Frankfurter Taxi-Hilfsfond e.V.

Der 2001 von Frankfurter Taxiunternehmern und Förderern des Taxigewerbes gegründete Frankfurter Taxi-Hilfsfond unterstützt als wohltätiger Verein in Not geratene, mit dem Taxigewerbe in Verbindung stehende Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, mit schweren Erkrankungen kämpfen oder auf andere Weise – zum Beispiel durch Unfälle oder auch Überfälle – vom Schicksal getroffen wurden.

Effektiv, schnell und unbürokratisch hilft der Taxi-Hilfsfond dort, wo Gesetze, Krankenkassen, Sozialamt oder auch Arbeitsagentur an die Grenzen ihrer Möglichkeiten stoßen,

 

wobei die Vorstände auch stets persönlich und ehrenamtlich durch direkten Kontakt bei Not, Krankheit oder Verlust von Angehörigen Solidarität zeigen und leben.

Auch wenn menschliches Leid niemals durch Geld aufzuwiegen ist, sind Geldspenden eine grundlegende Säule der Arbeit des Taxi-Hilfsfonds, der – eingetragen im Vereinsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main unter der Nr. YR 12005 und anerkannt durch das Finanzamt Frankfurt Steuer-Nr. 45 250 87145 – steuerbegünstigt zu mildtätigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff AO ist und selbstverständlich gerne eine Spendenquittung ausstellt.

Spendenkonto: 124 123, Blz. 500 502 01 bei der Frankfurter Sparkasse, Kontoinhaber: Taxi-Vereinigung

BIC: HELADEF1822, IBAN: DE53500502010000124123 bei der Frankfurter Sparkasse, Kontoinhaber: Taxi-Vereinigung